Hygiene und Wäschewaschen bei Corona-Verdacht

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V hat Empfehlungen zum Wäschewaschen bei Corona-Verdacht veröffentlicht.

Nach Experteneinschätzung werden Hinweise zur wirksamen Behandlung der Wäsche gegeben:

Nach Experteneinschätzung reagieren Corona-Viren auf entfettende Substanzen wie waschaktive Stoffe (Tenside) in Reinigungsmitteln oder Waschmitteln und werden durch sie inaktiviert. Daher ist die sorgfältige Reinigung der Hände mit Seifen bzw. Syndets auf jeden Fall eine wichtige und wirksame Maßnahme bei der Bekämpfung der Corona-Viren.

Beim Verdacht auf Corona-Infektion sollten sowohl die Textilien wie Bekleidung, Handtücher, Badetücher, Geschirrtücher oder Bettwäsche bei 60°C mit einem Vollwaschmittel gewaschen werden.

Da die Viren auf Oberflächen aus Kunststoff, Metall, Papier oder Textilien eine Zeit lang überleben können, ist beispielsweise der Verzicht auf gemeinsame Handtücher und ein häufiger Austausch der Handtücher empfehlenswert.

Desinfektionsmittel sind in der Regel bei der Wäsche überflüssig, statt eines Kurzprogramms oder Eco-Programms bei der Wäsche lieber ein Waschprogramm mit höherer Temperatur und Vollwaschmittel mit Bleichsubstanzen wählen.

Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. http://www.daab.de

Broschüre: Hygieneleitfaden für Mukoviszidose Betroffene und Angehörige

Wir danken allen Teilnehmern unserer Umfrage zum Thema “Hygienemaßnahmen bei Mukoviszidose”. Anhand der Umfrage sowie aus klinischen Empfehlungen ist die folgende Broschüre zum Thema Hygieneempfehlungen bei Mukoviszidose entstanden.

Diese Broschüre soll Angehörigen und Bekannten von CF-Betroffenen, sowie Kita- und Schulpersonal helfen, die notwendigen Hygienemaßnahmen zu kennen und nachblättern zu können!

Der entstandene Hygieneleitfaden kann ebenfalls zur MDK-Begutachtung und für Anträge bzgl. der Behinderung inkl. Merkzeichen verwendet werden.

Der Leitfaden soll allen Betroffenen und Angehörigen helfen, ihre persönlichen Ziele damit zu verfolgen. Wir möchten dennoch darauf hinweisen, dass die Broschüre in privater Eigenleistung entstanden ist (Umfrage, Analyse, Gestaltung, Bildbearbeitung, Erstellung, Druck, Porto, etc.). Ohne Eure Unterstützung kann es solche Angebote nicht mehr geben. Daher würden wir uns über Feedback und/oder eine Spende freuen:

Die Broschüre könnt Ihr unter dem folgenden Link herunterladen:

Solltet Ihr ein gedrucktes Exemplar wünschen, nutzt doch bitte unser Kontaktformular unter: