Notfall-Kinderzuschlag für Familien – finanzielle Hilfe

“Die Corona-Pandemie sorgt bei vielen Familien dafür, dass das Geld knapp wird. Diese Familien wollen wir mit einem Notfall-Kinderzuschlag unterstützen. Pro Kind kann das monatlich bis zu 185 € zusätzlich bedeuten. Ab dem 1. April müssen Familien dafür nicht mehr das Einkommen der letzten sechs Monate nachweisen. Für den Notfall-KiZ zählt nur das Einkommen des letzten Monats vor der Antragsstellung. Nach dem Beschluss im Kabinett sollen die neuen Regelungen noch in dieser Woche in Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden.” (Quelle und Foto: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Gesetzesänderung “Starke Familien Gesetz” – mehr Eltern steht Kinderzuschlag zu durch Erhöhung der Einkommensgrenze !!!

Informationen zum Gesetz: Starke Familien Gesetz (spiegel.de)

Den Kinderzuschlag bekamen vor der Gesetzesänderung nur Familien mit niedrigem Einkommen, das nur knapp über Hartz-IV-Niveau lag. Der Zuschlag wurde bis zu einer individuellen Höchstverdienstgrenze gezahlt. Abhängig von der Bedürftigkeit gab es maximal 185 Euro pro Kind und Monat zusätzlich zum Kindergeld.

Neu ab 01.01.2020:

Durch gesetzliche Neuregelungen des Starke-Familien-Gesetzes wird die bisher geltende harte obere Einkommensgrenze abgeschafft und durch ein gleitendes Berechnungsmodell ersetzt. Das hat zur Folge, dass viel mehr Familien nun doch kinderzuschlagsberechtigt sind. Die Leistung läuft künftig mit steigendem Einkommen langsam aus. Einen Antrag zu stellen lohnt sich also für alle.